Maxima von Fadenkäfer

Ich war unlängst am Schneidereimarkt in der Ottakringer Brauerei – gemeinsam mit dem kleinen Fräulein Thurnmühle. Die wollte natürlich bei Biostoffe gleich zuschlagen – das konnte ich erfolgreich abwehren.

_DSC1957

Nicht, dass ich meiner Tochter keinen Stoff gönne – aber ich hatte zum ausgewählten Stoff keinen konkreten Plan – den Stoff gibt es auch noch länger … also was solls. Was jedoch mit musste – das Schnittmuster Maxima von Fadenkäfer – das hat mich in der Schlichtheit angesprochen!

_DSC1965

Ich habe brav gemessen, wollte das Kleid unbedingt locker fallend für den Sommer – naja – diese Version ist eindeutig ein wenig groß ausgefallen … ich habe sie dann noch abgenäht und auch an der A-Linien Form an der Seite Stoff weggenommen – es stand einfach zu sark ab.

_DSC1966

Diese Bilder hat mal zur Abwechslung das kleien Fräulein Thurnmühle von mir gemacht! Ich habe mir noch 2 weitere Maximas genäht – die letzte ist dann genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte!

unterschfitlogo

Schnittmuster Maxima von Fadenkäfer
Stoff: BW Jersey vom Stoffmarkt Holland in Eindhoven

verlinkt bei Create in Austria, MMM

 

Noelita

Noelita von Bienvenido Colorido gehört mittlerweile zu unseren Basics jedes Jahr.

_DSC1949

Heuer erstmalig als Kleid – der Stoff hat sich perfekt dafür angeboten.

_DSC1921

Genäht wurde das Kleid schon vor Ostern und dementsprechend oft getragen.

_DSC1924

Überhaupt sind sehr viele genähte Sachen entstanden, wovon es sehr viele garnicht vor die Kamera geschafft haben.

_DSC1934

Nachdem das kleine Fräulein nun doch vor der Kulisse unseres unglaublichen Rosenstrauches Spaß an einigen Fotos hatte, musste dieses Kleid unbedingt auch vor die Kamera, weil wir es beide so gerne mögen.

_DSC1926

Das kleine Fräulein hat sich unbedingt die Polaris-Kette ausborgen müssen, die musste mit auf das Bild.  Die war aber nur geborgt, auf die bin ich total heikel!

_DSC1950

Das Kleid ist am Saum minimal mit einem schwarzen, schmalen Bündchen eingehalten und fällt so minimal ballonartig.

unterschfitlogo

Schnittmuster: Noelita von Bienvenido Colorido
Stoff: Lillestoff Bio-Jersey Frau und Pfau – Design Susalabim

verlinkt bei Create in Austria, HOT, Creadienstag

Lillesol Frühlingsshirt auch für Kinder

Es ist nicht so, dass ich nichts mehr nähe, im Gegenteil. Aber das kleine Fräulein hat im Moment keine Lust auf Fotos. Darf auch sein, wird akzeptiert – auch wenn ich die Hoffnung habe, dass sich das hoffentlich bald wieder ändert.

_DSC1180

Teilweise habe ich Bilder an der Kinder-Schneiderpuppe gemacht – aber was soll ich sagen – das ist einfach nicht dasselbe – leider!

_DSC1210

Diese Bilder sind noch entstanden, wo ich das kleine Fräulein doch überzeugen konnte – es ist das Lillesol Frühlingsshirt, welches ich nicht nur für mich sonder auch für Kinder probegenäht hatte. Meiner Tochter steht dieser Schnitt ganz ausgezeichnet und sie trägt es auch super gerne. Darüber freue ich mich immer total.

_DSC1182

Der lässige Schnitt taugt ihr total, mittlerweile haben wir bereits 2 Kurzarm- und 2 Langarmvarianten im Kasten. Der mitfarbene Stoff mit den Glitzersternchen ist gut abgelegen von Stoff & Stil.

_DSC1189

Mir war er in der Farbe immer eine Idee zu blaß, aber eigentlich ist es ein super Basic-Shirt geworden. Und es passt perfekt zur Alpenfleece-Weste, die ich euch auch in den nächsten Tag zeigen muss.

unterschfitlogo

Schnittmuster: Lillesol & Pelle Basic No. 53 – Frühlingsshirt
Stoff: mintfarbener Jersey von Stoff & Stil

verlinkt bei Create in Austria

Lillesol Woman 29 Cardigan

Der neue Lillesol Cardigan mit Schalkragen ist ein feines Basic – kommt mir sehr entgegen. Je nach Stoffauswahl finde ich den Cardigan sehr bürotauglich.

_DSC1554

Sieht doch ein wenig aus wie ein Blazer, oder? Hier seht ihr die Variante mit der kleinen Blende.

_DSC1541

Genäht ist der Cardigan aus Sommersweat, die Blende ist gedoppelt aus Sommersweat und Jersey.

_DSC1549

Beim Absteppen der Blende empfiehlt sich in jedem Fall ein Obertransportfuß, sonst wellt sich die Blende unschön!

_DSC1556

Ich mag dieses Teil richtig gerne – ein tolle Ergänzung zu meinen Büro-Outfits.

unterschfitlogo

Schnittmuster: Lillesol & Pelle Woman No. 29 – Cardigan mit Schalkragen
Stoff: Sommersweat Hahnentritt hellgrau von dresowka.pl

verlinkt bei Create in Austria, RUMS

Lady Ophelia

Ophelia von Mialuna ist auch ein Schnitt, der schon ewig auf meiner To-Sew-Liste steht. Ich brauche Shirts für den Frühling – also nähe ich mehr für mich in nächster Zeit.

_DSC1581

Auch der wunderschöne Jungle Flower von Lillestoff aus der Feder von Kluntjebunt liegt schon ein Weilchen herum.

_DSC1580

Nun war es soweit – finde Schnitt und Stoff passen gut zu einander! Eine ungewöhnliche Farbe für mich, aber ich glaube, ich mag sie an mir!

_DSC1568

unterschfitlogo

Schnittmuster: Lady Ophelia von Mialuna
Stoff: Jungle Flowers / Lillestoff

verlinkt bei Create in Austria, AfterWorkSewing, MMM,

Ottobre Solid & Stripes und Steampunk

Phuong My Clemens von Butzi Design – oder neuerdings die Stoffdealerei gehört schon länger zu meinen Stoffhändlern, wo ich regelmässig immer wieder kaufe. Ich mag die persönliche Betreuung, die unkomplizierte Abwicklung und vor allem die Beratung, ob ein bestimmter Kombistoff auch zum ausgewählten Hauptstoff passt. Wenn man online bestellt, ist das ein ganz wichtiger Faktor! Ihre Auswahl ist klein, aber fein – eigentlich wird man immer fündig. Legendär sind sicherlich die Stoffpartys – muss man einfach mal erlebt haben!

Ich habe diesen wunderbaren Jersey in türkis mit den Chrysanthemen von Phuong My zum Designvernähen bekommen.

_DSC1474

Ich habe relativ lange überlegt, was ich daraus Feines für mich nähe. Irgendwie hat mir länger die zündende Idee gefehlt.

_DSC1506

Geworden ist es dann Solid & Stripes aus der Ottobre 5/2015. Ich fand die vielen Designbeispiele mit der besonderen Schulterlösung so hübsch.

_DSC1509

Naja – irgendwie sah das Endergebnis im meiner Phantasie dann auch netter an mir aus … :-D. Ich mag den Stoff, ich mag den Shirtschnitt … aber irgendwie gibt es Schnitte, die mehr für mich tun.

_DSC1507

Ich habe ja einen Kombistoff dazu verwendet, damit die Schulterpartie gut sichtbar wird – daher war noch Stoff über. Also gleich die Kinderversion Steampunkt für das kleine Fräulein zugeschnitten.

_DSC1470

was soll ich sagen: auch ihr steht der Schnitt jetzt nicht sooo besonders. Tragbar – ja – für uns beide – aber nicht unser Lieblingsschnitt – muss also nicht wiederholt werden.

_DSC1473

Für das kleine Fräulein musste dann noch GlitzerGlitzerPlingPling drauf – Ehrensache …

_DSC1471

Der Chrysanthemenstoff selber: mir ist aufgefallen, dass er eine extrem glatte Oberfläche hat. Ich habe das nun schon bei einigen wenigen Stoffen bemerkt, angeblich ist hier die Oberfläche mit Silikon behandelt worden, so meint jedenfalls Google. Ich kenne es von anderen Stoffen, die bleiben sehr lange so schön glatt im Griff – mag ich!

_DSC1472

Habt einen schönen Wochenbeginn!

unterschfitlogo

Stoff: BW-Jersey Chrysanthemen, Adele, türkis von der Stoffdealerei (Butzi-Design)
petrol melierter BW-Jersey
Schnittmuster: Solid and Stripes, Ottobre 5/2015 und Steampunk, Ottobre 6/2015

verlinkt bei Create in Austria, Creadienstag, HOT

Ohnezahn zur Fashion Revolution Week 2017

Manchmal ergeben sich ganz großartige Sachen – Tauschgeschäfte sozusagen! Auch diese Art von Tauschgeschäften sind eine

#HAULTERNATIVE

fashrev-tino2017

Aber lest selbst:

Ich war mit dem kleinen Fräulein Thurnmühle auf einem Stoff-Flohmarkt, den Claudia organisiert hatte. Tagelange habe ich tapfer Stoffe aussortiert, die weg können – da kam jede Menge zusammen. Das kleine Fräulein war total rigoros in ihrer Auswahl – alles was ihren Geschmack nicht mehr traf, durfte weg – das war mittlerweile viel. Bei einigen Stoffen hat mir richtig, richtig das Herz geblutet! Aber was vorbei ist, ist vorbei. Nun freuen sich andere Menschen über die schönen Stoffe!

_DSC1445

Am Stoff-Flohmarkt habe ich Sabine von SaBiene kennengelernt, die auf der Suche nach Stoffen für ihre Mädels war. Wir kamen so ins plaudern und plötzlich hat sie mich gefragt, ob ich nicht auch Kleider nach Kundenauftrag nähe. Ich habe ihr erklärt, dass ich ausschließlich für meine Tochter und Familie nähe, außerdem auch aufgrund eines fehlenden Gewerbescheines so etwas gar nicht dürfe.

_DSC1603

Sie hat gemeint, ob ich nicht ein Stofftiere brauche, sie würde sehr schöne Stofftiere entwerfen und nähen. Ein Tauschgeschäft sozusagen! Zunächst habe ich dankend abgelehnt, obwohl mir die Idee an sich gut gefallen hat. Ich nähe sehr gerne Kinderbekleidung – Stofftiere nähe ich weniger gerne. Aber angesichts der gefühlten 200 Stofftiere im Bett meiner Tochter … nein, dann doch eher nicht! Dann kam der entscheidende Satz: „Ich kann auch Drachen nähen, einen Ohnezahn zum Beispiel!“

_DSC1436

UPS – was war das? Ein Ohnezahn? Erst wenige Tage zuvor lag mir das kleine Fräulein in den Ohren wegen einem Ohnezahn-Stofftier! Ich habe im Netz eine Anleitung gefunden – super schön! Aber mörderaufwendig! Mir liegt noch das letzte Stofftier (Pegasus) im Magen – also so schnell kein Stofftier mehr von mir! Aber ein Ohnezahn …. Sabine hat gleich das Zögern bemerkt und eingehakt … ihre Drachen würden wundervoll aussehen … das kleine Fräulein kam dazu, hörte Ohnezahn – da hatte ich dann keine Chance mehr …

_DSC1597

Also haben wie einen Deal geschlossen: 2 Kleider aus den vom Flohmarkt erstandenen und beigestellten Stoffen gegen einen großartigen Ohnezahn … So trennten wir uns dann, ich mit den Stoffen im Sackerl, Sabine mit den Wünschen des kleinen Fräuleins, wie der Drache bitte aussehen soll.

_DSC1444

3 Wochen später war es soweit, die Tauschsachen machten sich auf den Weg. Wenn sich die Mädels von Sabine nur halb so über die Kleider gefreut haben, wie meine Tochter über den Ohnezahn … dann ist alles in Ordnung! Sie war begeistert! So richtig und wahrhaftig!

_DSC1595

Mit dieser Geschichte möchte auch ich Wege aufzeigen, dass es manchmal auch ungewöhnliche Wege gibt, um individuelle Kleidung fern des Modehamsterrades zu bekommen.

_DSC1435

Das ist mein kleiner Beitrag zur Fashion Revolution Week 2017 – danke Susanne! Ich persönlich habe durchaus meinen Blickwinkel und in mancher Hinsicht mein Kaufverhalten durch deine Aktionen verändert. In kleinen Schritten, aber doch!

Schönen Sonntagabend!

unterschfitlogo

verwendete Schnittmuster:
Ki-Ba-Doo Wickelkleid in der Fakevariante
Kiara von Farbenmix

und der Ohnezahn ist von SaBiene

Leni vom Farbenmix

Wieder mal eine Leni von Farbenmix – bisher nur als Pyjama-Oberteil genäht – eigentlich schade, ist auch ein sehr hübsches Basic-Shirt für große Mädels.

_DSC1098

Ich musste zur Kenntnis nehmen, dass 50 cm Stoff nicht einmal für die Ärmel eines Shirts für das kleine, große Fräulein reichen … nachdem ich aber den Sternchenjerses perfekt als Kombistoff dazu finde, habe wir einfach ein bisserl improvisiert. Ist richtig cool geworden!

_DSC1110

Tja, und der Stoffhund vom Ikea musste mit aufs Bild … und die Luftballons …

_DSC1106

unterschfitlogo

Schnittmuster: Leni von Farbenmix
Stoffe: Katzenjersey von der Stoffprinzessin, Sternchenjersey von Stenzo

verlinkt bei Create in Austria, HOT, Creadienstag

Die Geburt von WehWeh-Knuddelinchen

Meine Tochter sitzt neben mir und besteht darauf Euch von der Geburt des WehWeh Knuddelinchen zu schreiben! Gut, hier ist sie nun, ihre Geschichte:

Eines Tages hatte ich eine Idee, ich kam zu meiner Mama und sagte zu ihr: „Mama, ich habe eine gute Idee! Ich habe ja einen Bauchweh Knuddie, aber der ist ja nur gegen Bauchweh! Deshalb mag ich einen WehWeh Knuddie haben. Der hilft gegen alles!“ Meine Mama erwiderte: „Dann mal mir eine Zeichnung, wie er aussehen soll!“ Ganz schnell malte ich eine Zeichnung und zeigte sie ihr.

20170423_163605_resized

Mama fragte mich, wie ich mir denn vorstelle, dass Augen, Mund usw. auf den Knuddie drauf kommen. Ich wollte sie draufgestickt haben, aber meine Mama hat gesagt, dass sie dazu erst eine Stickdatei erstellen müsse und das dauert viel zu lange … Dann hatte ich die Idee, dass wir auch draufplotten können. Mama war einverstanden und ich habe die einzelnen Teile auf ein Blatt Papier gemalt. Mama hat dann aus der Zeichnung eine Plotterdatei gemacht. Ich habe die Teile dann selber entgittert. Dann habe ich die Zeichnung ausgeschnitten und auf den Stoff gelegt und rundherum mit einem Frixon gezeichnet.

20170423_112322_resized

Dann habe ich den Stoff ausgeschnitten. Ich habe mir aus der Restekiste einen rosa Nicky dafür ausgesucht. Dann habe ich die beiden Teile zugeschnitten. Später haben wir die entgitterten Teile auf den Stoff gepresst.

20170423_112335_resized

Ich wollte auch, dass der Knuddie Haare bekommt. Dafür habe ich mir Jerseynudeln ausgesucht.

20170423_112953_resized

Mama hat mir beim zusammennähen geholfen. Ich habe den Knuddie noch fest mit Faserbällchen gestopft.

Ich wollte so gerne, dass die Mama aus unserem Knuddie ein e-book macht, aber sie hat gemeint, sowas will keiner! Das wäre zu einfach, das kann jeder selber … Doch ich will es noch immer! Als es fertig war, habe ich festgestellt, dass es ein WehWeh Knuddelinchen geworden ist! Und jetzt kommen die Fotos!

20170423_155649_resized

20170423_155701_resized

So, das ist also die Geschichte vom WehWeh Knuddelinchen meiner Tochter, die sich wahnsinnig über ein Feedback freuen würde!

Schönen Sonntag!

unterschfitlogo

verlinkt bei Create in Austria